Info-Center

Hafen

Zwei Länder, starke Partner, international bedeutender Terminalbetreiber: gute Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum.

Schöne Geschichte

Abgesehen von der Planungsphase sind nur viereinhalb Jahre vom ersten Kubikmeter aufgespülten Sandes bis zur Inbetriebnahme des JadeWeserPort am 21. September 2012 vergangen.

Den ersten Stein brachte 1993 die Wilhelmshavener Hafenwirtschafts-Vereinigung ins Rollen. 1998 und 2000 wurden eine Potenzialanalyse und eine Machbarkeitsstudie von der Hafenwirtschafts-Vereinigung vorgestellt.

Um das Projekt JadeWeserPort nach Abgabe der Anträge auf Planfeststellung zu realisieren, gründeten die Regierungschefs des Landes Niedersachsen und der Freien Hansestadt Bremen im Januar 2003 die JadeWeserPort Realisierungs GmbH & Co. KG. Im April 2006 erhielt die EUROGATE-Gruppe den Zuschlag für den Betrieb des JadeWeserPorts.

Der für den Bau des ersten Bauabschnitts notwendige Planfeststellungsbeschluss wurde am 20. März 2007 durch die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest in Aurich erlassen. Im Mai 2008 wurde mit der Sandaufspülung begonnen, die zwei Jahre dauern sollte. Ab August 2008 erfolgte das Rammen der Spundwände. Dafür wurden insgesamt 50.000 Tonnen Stahl verarbeitet.

Im Januar 2011 wurde der erste Bauabschnitt der Kaje von 1000 Meter Länge an den Betreiber EUROGATE Eurogate übergeben. Bereits ab April 2012 ging der Hafen in den Probebetrieb. Feierlich eröffnet wurde der JadeWeserPort am 21. September 2012.